SwkNews

      
       Ausgewählte Nachrichten:
Der Rechtspopulismus und das Primat der Politikveröffentlicht: 23.03.2017 00:00:00Als einzige potente politische Kraft erkennen die europäischen Rechtspopulisten an, dass die Globalisierung kein vor- bzw. fremdbestimmtes Schicksal ist und fordern richtigerweise, dass die Politik wieder das Primat über die Wirtschaft haben sollte. Wie kann man die Fragen, die von den Nationalisten zu recht gestellt, aber fatal beantwortet werden, sinnvoll adressieren? Ein Vorschlag von Nikolaus Kowall.http://makronom.de/der-rechtspopulismus-und-das-primat-der-politik-in-europa-20285
Der Ruf nach einer deutschen Atombombe – wir stehen am Beginn einer Kampagne, die uns noch längere Zeit beschäftigen wirdveröffentlicht: 23.03.2017 00:00:00Zu Albrecht Müllers kritischem Beitrag über den abscheulichen NDR-Panorama-Beitrag vom 2. Februar dieses Jahres, in dem das Magazin manipulativ die Notwendigkeit einer deutschen Atombombe ausmalt, haben wir sehr viele konstruktive Zuschriften von unseren Lesern bekommen. Das ist wunderbar, zeigt es doch, dass die Falken beim Thema „deutsche Atombombe“ eine klare rote Linie überschreiten.http://www.nachdenkseiten.de/?p=37528#more-37528
Die nationale Beschränktheit des Europäers Martin Schulzveröffentlicht: 23.03.2017 00:00:00Martin Schulz will die Agenda 2010 ein bisschen korrigieren. Für einen Neuanfang müsste er mit Gerhard Schröder brechen: Dessen Politik zwischen 1999 und 2005 war volkswirtschaftlich für Deutschland und die Eurozone ein Desaster. Das anzuerkennen, wird die SPD (noch) nicht schaffen.https://oxiblog.de/die-nationale-beschraenktheit-des-europaeers-martin-schulz/
Ambivalente Technologienveröffentlicht: 23.03.2017 00:00:00

Im Darknet finden Oppositionelle und Whistleblower Schutzräume, um sich zu vernetzen. Allerdings wird dort auch mit Waffen und Kinderpornographie gehandelt. Social Freezing kann die Kinderplanung von biologischen Zwängen lösen. Es kann aber auch den Druck erhöhen, die Kinderplanung neben der Karriere hintenan zu stellen. Technologie ist ambivalent. Wofür Sie am Ende eingesetzt wird, entscheiden bestenfalls wir als Gesellschaft.

http://www.bpb.de/dialog/netzdebatte/235882/ambivalente-technologien
Was liest der rechte Rand? Der Blätterwaldveröffentlicht: 23.03.2017 00:00:00Eine ganze Reihe von Zeitungen, Zeitschriften und Online-Publikationen bedienen den rechten Rand. Die Spannbreite reicht dabei von verschwörungstheoretischen über rechtsintellektuelle bis hin zu rechtsextremen Erzeugnissen.http://www.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/239620/der-rechte-rand-publikationen?pk_campaign=nl2017-03-22&pk_kwd=239620
Wasserstoff als Energieträger und Kraftstoffveröffentlicht: 22.03.2017 00:00:00113 Mio. Brennstoffzellen-Pkw könnten in 2050 bis zu 68 Mio. Tonnen Kraftstoff sowie fast 200 Mio. Tonnen CO2-Emissionen einsparen. Dadurch könnten sie einen wichtigen Beitrag zur Energieeinsparung und Treibhausgasminderung im Verkehrssektor leisten. Zu dieser Einschätzung kommt die Shell Wasserstoff-Studie "Energie der Zukunft? Nachhaltige Mobilität durch Brennstoffzelle und H2", die von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Wuppertal Instituts im Auftrag von und mit Shell erstellt und heute in Berlin offiziell vorgestellt wurde.https://wupperinst.org/a/wi/a/s/ad/3787/
Vielfalt für den Wandel: Exploring Economicsveröffentlicht: 18.03.2017 00:00:00Was tun, wenn sich die universitäre Lehre trotz vielfältiger Kritik kaum ändert? Selbst eine Alternative schaffen, überlegten sich Mitglieder des Netzwerkes Plurale Ökonomik im Winter 2015. Knapp ein Jahr später ging die Plattform Exploring Economics online, die für die Lehre und das Selbststudium verwendet werden kann. Sie präsentiert und vergleicht zehn Theorieschulen der Volkswirtschaftslehre und verlinkt in weiteren Bereichen Videos, Texte und Kurse, die auch Nicht-Ökonom/innen an die VWL heranführen. Die ökologische Ökonomik wird als Theorieschule vorgestellt und auch Postwachstum ist ein Schwerpunktthema.http://www.postwachstum.de/vielfalt-fuer-den-wandel-exploring-economics-20170314
»Stellen Sie sich mal Nähroboter in Indien oder Ägypten vor«veröffentlicht: 17.03.2017 00:00:00Der Wirtschafts- und Politikwissenschaftler Ayad Al-Ani lehrt am Institut für Wirtschaftsinformatik und Electronic Government der Universität Potsdam und ist Professor an der School of Public Leadership der Universität Stellenbosch, Südafrika. Er beschäftigt sich als Zukunftsforscher mit dem digitalen Wandel und hat ein Beratungsunternehmen gegründet, das Unternehmen dabei hilft, die Chancen des digitalen Wandels zu nutzen.https://oxiblog.de/naehroboter-in-indien-oder-aegypten/
Solidarität auf Ruinenveröffentlicht: 17.03.2017 00:00:00Die rigide Sparpolitik von Europäischer Zentralbank, EU-Kommission und Internationalem Währungsfonds (IWF) hat Griechenland in eine humanitäre Krise gestürzt: Zwei Drittel der Menschen leben am Rand und 30 Prozent unterhalb der Armutsgrenze. Gegen diese Verheerungen der Troika stellt sich eine wachsende solidarische und emanzipatorische Graswurzelbewegung. Kathrin Hartmann hat kürzlich Athen im siebten Jahr der Krise besucht und schreibt in einem dreiteiligen Tagebuch, was sie dort erlebt hat.https://oxiblog.de/die-solidarischen-kliniken/
Privatisierung in Griechenland als neoimperialistischer Raub. Der Film. Jetzt mit deutschen Untertitelnveröffentlicht: 17.03.2017 00:00:00Dieser Film konzentriert sich auf die Privatisierung des Wassers, beschreibt aber auch ausführlich, wie Wirtschaftsinteressen reicher europäischer Länder Griechenland dazu zwingen, seine öffentlichen Güter zu verschleudern.
Ein Film von „Public Services International“, einer Vereinigung von 669 Dienstleistungs-Gewerkschaften, u.a. von Verdi.
https://griechenlandsoli.com/2017/03/16/privatisierung-in-griechenland-als-neoimperialistischer-raub-der-film-jetzt-mit-deutschen-untertiteln/
Grexit und linke Geisterfahrer​veröffentlicht: 17.03.2017 00:00:00Die konservative Opposition in Griechenland hat eine Entdeckung gemacht, die sie entzückt. „Die Vorsitzende der deutschen Partei ‚Die Linke‘, Sarah Wagenknecht, schlägt den Austritt Griechenlands aus der Eurozone vor“, empörte sich die Nea Dimokratia (ND) in einer Presseerklärung vom 22. Februar. Und richtete an die Regierungspartei Syriza die inquisitorische Frage: „Hatte Herr Tsipras Kenntnis von der offiziellen Position „Der Linken“, wie sie deren Vorsitzende formulierte?“(1)https://monde-diplomatique.de/shop_content.php?coID=100093
Dossier: Blutiger Profitveröffentlicht: 16.03.2017 00:00:00Nach dem Ende des Kalten Krieges wurden die Rüstungsausgaben auf neue Rekordhöhen getrieben. Konzerne der Industriestaaten rüsten Entwicklungsländer auf und verdienen am »Krieg gegen den Terror«. Private Söldnerarmeen sind am lukrativen Geschäft mit dem Tod beteiligt.https://www.jungewelt.de/bibliothek/dossier/70
Italien führt eine Pauschalsteuer für Superreiche ein – eine neue Runde im Rattenrennen um die niedrigsten Steuersätze ist eröffnetveröffentlicht: 16.03.2017 00:00:00Die BMW-Aktien von Susanne Klatten werfen in guten Jahren schon mal Dividenden in Höhe von 815 Millionen Euro ab. Darauf müsste sie in Deutschland eigentlich 387 Millionen Steuern zahlen. Dank der von Rot-Grün eingeführten Erhebungsreform, nach der Einkünfte aus Kapitalvermögen gegenüber Einkünften aus echter Arbeit bevorzugt behandelt werden, spart Frau Klatten und kommt so auf eine Steuerlast von maximal 204 Millionen Euro.http://www.nachdenkseiten.de/?p=37410#more-37410

auswählbare Kategorien:


































































































































































































































































































bereits ausgewählt: