SwkNews

      
       Ausgewählte Nachrichten:
Debatte zu Eribons »Rückkehr nach Reims« veröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00Kaum ein Buch hat 2016 so viel Aufmerksamkeit erregt wie Didier Eribons Rückkehr nach Reims. Angesichts der Wahlerfolge rechtspopulistischer Partien in vielen Ländern Europas trifft es den Nerv der Zeit: Warum wählen gerade die   ›Abgehängten‹, oft ehemals linke Stammwähler*innen, die Rechten? Eribons These ist schmerzlich: Die Linke habe sich abgewendet von der Klassenfrage und von den Arbeiter*innen selbst – und damit den Aufstieg der Rechten möglich gemacht. Die hier versammelten Beiträge versuchen, die Debatte für eine neue linke Klassenpolitik produktiv zu machen.http://www.zeitschrift-luxemburg.de/debatte-zu-eribons-rueckkehr-nach-reims/
Studie: Ökolandbau in Kenia bringt vergleichbare Erträge und höhere Preiseveröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00Der Ökolandbau in Kenia erzielt beim Mais vergleichbare Erträge wie konventionelle Anbausysteme und beschert Biobauern nach der Umstellungsphase mehr Gewinne, da sie höhere Preise erzielen. Das zeigt eine Langzeitstudie des Schweizer Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL), die zusammen mit lokalen Partnern in Kenia seit 2007 durchgeführt wird. Eine erste Auswertung des Systemvergleichs war bereits im Juni erschienen, nun wurden die Ergebnisse der ersten sechs Jahre Anfang November im Fachjournal „Agriculture Ecosystems and Environment” veröffentlicht.http://www.weltagrarbericht.de/aktuelles/nachrichten/news/de/32275.html
Der Cyber-Russe ist unterwegs - Die Antwort kann nur die Atom-Bombe seinveröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00Wen haben wir denn da? Bruno Kahl. Den verlängerten Arm der dunklen Macht im Herzen der CDU, Schäubles Hausdiener seit 1996, seit er dem damaligen CDU-Fraktionsvorsitzenden „in verschiedenen Funktionen“ zuarbeitete. Um ihm dann beim Bundesministerium des Inneren die Pantoffeln zu reichen und schließlich seinem Herrn und Meister in das Finanzministerium zu folgen. Nun ist er Chef des Bundesnachrichtendienstes, der oberste Auslands-Spion und verkündet als erstes: “Störversuche aus Russland“ Im Internet. Schauerlich heulen die Wölfe aus Sibirien im www. Grimmig wird Putin die Strippen der Telekom ziehen. Und das Ziel sind die Wahlen in Deutschland.http://www.rationalgalerie.de/home/der-cyber-russe-ist-unterwegs.html
„Sagen Sie bloß nicht Ukraine!“ – ARD und ZDF über einen Schlag gegen Botnetzbetreiberveröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00In der täglichen Propaganda und Hetze gegen Russland sind Hacker und Cyberkriminelle – gerne verbunden mit der verleumderischen Behauptung, sie handelten im staatlichen Auftrag und würden im Westen versuchen Wahlen und Politik zu untergraben – ein wiederkehrendes Narrativ zur Diffamierung, Dämonisierung und Feindbildung. Beweise für diese Form der Volksverhetzung gab es bisher in keinem einzigen Fall. In der Regel wird auf Geheimdienste oder „Sicherheits-Experten“ verwiesen, die „Erkenntnisse hätten“.https://propagandaschau.wordpress.com/2016/12/02/sagen-sie-bloss-nicht-ukraine/#more-28584
Eigentum als Auslaufmodellveröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00Eine neue Logik des Wirtschaftens ist notwendig – und machbar. Sie durchzusetzen ist zwar keineswegs einfach. Doch sowohl auf theoretischer Ebene als auch in vielfältigen gelebten Beispielen zeichnet sich immer klarer ab, wie eine sozial wünschenswerte und ökologisch tragfähige Ökonomie aussehen könnte.http://www.postwachstum.de/eigentum-als-auslaufmodell-20161130
Offener Brief – Zivilgesellschaft aus Europa und Kanada fordert: CETA muss abgelehnt werden!veröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00Mehr als 450 zivilgesellschaftliche Organisationen und Gruppen aus Kanada und Europa haben die Gesetzgeber aufgefordert, gegen das EU-Kanada-Freihandelsabkommen CETA zu stimmen. Wir dokumentieren nachstehend den offenen Brief.http://www.annotazioni.de/post/1963
Das tödliche Systemveröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00

Ken Loachs neuer Film „I, Daniel Blake“ beschreibt das Ergebnis jahrzehntelanger neoliberaler Zerstörung der sozialen Sicherungssysteme

Daniel Blake ist ein älterer Mann, der nach einem Herzinfarkt nicht arbeiten darf. Sozialhilfe kriegt er allerdings auch nicht. Die gesichtslose Mitarbeiterin einer privaten Gesundheitsdienstleistungsfirma, die im Auftrag der Regierung über Arbeitsfähigkeit befindet, sieht keinen Grund, weshalb Daniel nicht arbeiten könnte.
http://lowerclassmag.com/2016/11/das-toedliche-system/#more-4068
Verkehrswegeplan ist beschlossenveröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00Großer Wurf oder völlig gaga? Verkehrsminister Dobrindt hat seinen Bundesverkehrswegeplan 2030 durch den Bundestag gebracht. Die Große Koalition spricht von einem "Feiertag für ganz Deutschland". Opposition und Umweltverbände sprechen von "Betonwahn" und falscher Weichenstellung.http://www.klimaretter.info/mobilitaet/hintergrund/22348-verkehrswegeplan-ist-beschlossen
Bundestag berät Gentechnik-Gesetz am Freitagveröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00Mehrere Verbände und Initiativen haben die Fraktionen von SPD, CDU und CSU im Bundestag in Briefen aufgefordert, den Entwurf zum Gentechnikgesetz in wichtigen Punkten zu ändern. Das Ziel, den Anbau von Gentechnikpflanzen bundesweit zu verhindern, werde andernfalls nicht erreicht, kritisierte etwa die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL).http://www.keine-gentechnik.de/nachricht/32277/
Aufruf zum Wechselveröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00

Bundespräsident: Die Linke hat Christoph Butterwegge nominiert. Hier präsentiert er seine Agenda unSeit geraumer Zeit zerfällt unsere Gesellschaft immer stärker in Arm und Reich, weil die soziale Ungleichheit bei den Einkommen und Vermögen enorm zugenommen hat. Während das reichste Geschwisterpaar des Landes, Stefan Quandt und Susanne Klatten, im Frühsommer 2016 für das Vorjahr eine Rekorddividende in Höhe von 994,7 Millionen Euro nur aus BMW-Aktien bezog, lebten fast zwei Millionen Kinder und Jugendliche in landläufig als „Hartz-IV-Familien“ bezeichneten Bedarfsgemeinschaften und mussten je nach Alter mit 237, 270 beziehungsweise 306 Euro im Monat (plus Miet- und Heizkosten) auskommen.d erklärt, wofür er steht

https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/aufruf-zum-wechsel
GLOBAL GERECHT ist die Alternative zu Freihandel, Protektionismus und Nationalismusveröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00"Global gerecht ist die Alternative zu Freihandel, Protektionismus und Nationalismus": Das ist die Kernaussage einer Erklärung des Koordinierungskreises von Attac Deutschland, mit dem er Stellung zu der aktuellen Debatte um Freihandel und Protektionismus nimmt. Denn das Ziel des Engagements von Attac gegen Freihandel ist nicht Protektionismus - sondern eine gerechtere Welt mit gemeinsam vereinbarten Handelsregeln, die allen Menschen dienen.http://www.attac.de/startseite/detailansicht/news/-0f177611f2/
Nabu vermutet Geflügelwirtschaft hinter Vogelgrippe-Verbreitungveröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00Zahlreiche Indizien würden für einen Transport des Virus durch die Geflügelwirtschaft selbst sprechen, teilte die Organisation am Mittwoch mit.

Der Nabu forderte das bundesweit zuständige Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) am Mittwoch auf, seine Hinweise ernst zu nehmen und ihnen nachzugehen. Das FLI auf der Insel Riems bei Greifswald entgegnete, es prüfe konkrete Hinweise unter anderem im Rahmen der Risikobewertung. Es könne aber nicht jedweden vagen Vermutungen und Theorien nachgehen.
http://www.proplanta.de/Agrar-Nachrichten/Umwelt/Nabu-vermutet-Gefluegelwirtschaft-hinter-Vogelgrippe-Verbreitung_article1480581265.html?utm_source=Newsletter01122016&utm_medium=E-Mail-Newsletter&utm_term=24112014&utm_campaign=Agrarnews
#StopTheDealveröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00

Am 20. März 2016 trat das umstrittene Abkommen zwischen der EU und der Türkei in Kraft. Es bestimmte, dass alle "neuen irregulären Migranten", ein Euphemismus für Flüchtlinge und Asylsuchende, die von diesem Zeitpunkt an in Griechenland eintreffen, in die Türkei zurückgesendet würden.

Dies ist ein schändliches Abkommen, das dem Rest der Welt eine beängstigende Botschaft sendet: Männer, Frauen und Kinder, die eine gefährliche Reise und die Schrecken des Krieges, der Verfolgung und der außerordentlichen Verwundbarkeit überleben konnten, sind in Europa nicht willkommen. Darüber hinaus hat das Abkommen diese Menschen auch dazu gebracht, andere, noch gefährlichere Wege zu unseren Küsten zu nehmen.

Aber es muss nicht so sein. Als DiEM25 stehen wir hinter einem einzigartigen juristischen Vorgehen, das dieses Abkommen kippen könnte und möglicherweise das Leben von Millionen von Menschen, die in dringend Not nach Europa kommen, verbessern könnte.

Wie? Indem man hilft, das Leben eines Mannes zu retten.

https://diem25.org/stopthedeal-de/
NACHBETRACHTUNG ZUR US-WAHL: „Das vergessene Volk“veröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00Der Vernichtungskrieg der USA gegen die Indianer hat nie ganz aufgehört! Dieses Land wurde auf dem Genozid gegründet. Als wir endlich aufhörten, die Ureinwohner nur wegen ihres Verbrechens umzubringen, dass sie hier schon vor uns lebten, haben wir jedes einzelne Abkommen, das wir mit ihnen schlossen, wieder gebrochen. Jedes einzelne. Die jüngsten Konflikte sind auch durch die Tatsache geprägt, dass sich erstmals seit über 100 Jahren die indigenen Völker der USA in derart großer Zahl vereinigt haben, um gemeinsam für ein Anliegen zu streiten. UND DER WESTEN SCHWEIGT!http://npr.news.eulu.info/2016/12/01/nachbetrachtung-zur-us-wahl-das-vergessene-volk/
Trump: Alles begann mit einem "Style Alert"veröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00

Mit Trumps Amtsantritt droht eine massive Verquickung von Geschäftsinteressen des Präsidenten oder seiner Familie mit der Politik

Während der künftige US-Präsident Donald Trump in Anwesenheit seiner Familie sein erstes TV-Interview gab, schickten Mitarbeiter seiner Tochter Ivanka einen Kaufhinweis in die Welt: "Style Alert – Ivanka Trump trägt ihr Lieblings-Armband aus der Metropolis-Kollektion bei '60 Minutes'", hieß es da. Der TV-Auftritt des designierten Präsidenten als Werbeplattform für Schmuck? Dass das zu weit geht, war wohl auch den Trumps bald klar. Man werde die bisherige Geschäftspraxis wohl anpassen müssen, hieß es aus Ivanka Trumps Modelabel.

https://www.heise.de/tp/features/Trump-Alles-begann-mit-einem-Style-Alert-3523862.html?wt_mc=nl.tp-aktuell.taeglich
Trumps Finanzminister: Größte Steuerreform seit Reagan veröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00

Der Finanzminister ist Multimillionär, der Wirtschaftsminister Milliardär wie auch der Präsidentenoligarch Trump selbst

Die Börsenwerte von Goldman Sachs gingen natürlich noch einmal in die Höhe, nachdem sie bereits wie die anderer Banken und Finanzinstitute beim Wahlsieg von Donald Trump zugelegt hatten. Der hatte sich zwar im Gegensatz zu Hillary Clinton als Gegner der Wall Street gegeben, was aber offenbar nur einige Wähler geglaubt haben mögen, aber nicht die Wall Street.

https://www.heise.de/tp/features/Trumps-Finanzminister-Groesste-Steuerreform-seit-Reagan-3527023.html?wt_mc=nl.tp-aktuell.taeglich
Obskure Auszeichnungveröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00

Deutschland und Frankreich verleihen Menschenrechtspreis an Syriens »Weißhelme«. Ein genauer Blick auf die Organisation sollte Zweifel wecken

 Frankreich und Deutschland haben eine neue Medaille zu vergeben. Der »Deutsch-Französische Preis für Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit« wird in diesem Jahr erstmals an »15 internationale Preisträger für ihre Zivilcourage und ihr herausragendes Engagement für die Menschenrechte« verliehen, teilte das Auswärtige Amt am Montag in Berlin mit. Übergeben werden sollen die Auszeichnungen von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) und seinem französischen Amtskollegen Jean-Marc Ayrault am 10. Dezember in Berlin. Vorher, so das Auswärtige Amt, wollen beide Minister »bilateral« über »Themen der Europapolitik und internationale Krisen und Konflikte« konferieren.

https://www.jungewelt.de/2016/12-02/027.php
Bauernopfer für CETAveröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00

US-Forscherinnen warnen vor Folgen des Handelsvertrags mit Kanada und des ­geplanten Abkommens TTIP mit den USA für europäische Landwirtschaft

 TTIP ist auch mit der Wahl des erklärten »Freihandelsgegners« Donald Trump zum künftigen US-Präsidenten nicht tot. Dafür würden schon seine Berater sorgen, zu denen auch Vertreter der Agrarindustrie zählen. Davon ist Sharon Treat überzeugt. Die Wissenschaftlerin, Politikerin und Gegnerin der geplanten Transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaft zwischen der EU und den USA stellte am Donnerstag in Berlin gemeinsam mit ihrer Kollegin Shefali Sharma die deutsche Fassung einer Studie vor, die deutlich macht, welche Folgen TTIP wie auch CETA, das Abkommen mit Kanada, für die europäische Landwirtschaft hätten.

https://www.jungewelt.de/2016/12-02/001.php
Vortrag von Juristen aus Brasilien sorgt für Kritik an der Uni Heidelbergveröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00Der Vortrag eines Juristen aus Brasilien sorgt derzeit für Debatten an der Universität Heidelberg. Menschenrechtsaktivisten werfen dem Bundesrichter Sergio Moro vor, Ermittlungen gegen den ehemaligen Präsidenten Luiz Inacio Lula da Silva aus einer politischen Motivation heraus beeinflusst und interne Informationen an Medien weitergegeben zu haben. Während Moro an der Uni Heidelberg einen Vortrag über Korruption in Brasilien hält, läuft daher gegen ihn selbst ein Verfahren. Im Falle einer Verurteilung würde ihm die Arbeitserlaubnis entzogen, zudem drohten ihm bis zu sechs Monate Haft.https://amerika21.de/2016/12/165138/brasilien-moro-richter-heidelb
José Mujica: Kubanische Revolution wird Donald Trump überlebenveröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00Montevideo/Havanna. Der ehemalige Präsident von Uruguay, José "Pepe" Mujica (2010-2015), hat sich angesichts des Todes des kubanischen Revolutionsführers Fidel Castro und neuer Drohungen des designierten US-Präsidenten Donald Trump gegen den sozialistischen Karibikstaat zuversichtlich gezeigt, dass die Kubanische Revolution den Politiker der Republikanischen Partei politisch überleben werde. Die Präsidentschaft von Trump "wird vorübergehen", so Mujica in einem Interview mit Radio Uruguay.https://amerika21.de/2016/12/165166/mujica-trump-revolution-kuba
Maßgebliche Kräfte heizen den Konflikt an – Zu einem „Positionspapier Russland“ der CDU/CSU-Fraktion, zu Cyberangriffen, zu Medien und Aleppo usw.veröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00Heute versetze ich mich in die Lage des russischen Botschafters in Berlin bzw. jenes Diplomaten, der aus Berlin nach Moskau berichtet. Das ist eine reizvolle Perspektive für den Blick auf Deutschland. Gegenstand des Berichtes sind ein gerade erschienenes Papier der CDU/CSU-Fraktion und die wiederkehrenden Angriffe in deutschen Medien wegen angeblicher Cyberangriffe Russlands und der Kriege im Nahen Osten. Der Bericht würde ungefähr so aussehen. Albrecht Müller.http://www.nachdenkseiten.de/?p=36085#more-36085
Kombination von Isolierung und thermischer Masseveröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00Brennt die Sommersonne vom Himmel, nehmen in Gebäudehüllen integrierte Phasenwechselmaterialien (PCM) die Hitze auf – es bleibt drinnen schön kühl. Wird es draußen kälter, geben sie die gespeicherte Wärme ab. Mehrere Gramm dieser Speichermedien können lange Zeit vor Überhitzung und Unterkühlung schützen. Forscher haben nun erstmals durch etablierte Verfahren der Formgebung die isolierenden Eigenschaften von Schäumen mit den thermischen Massen von PCM vereint. In dieser Materialkombination wird der Wärmefluss durch die Wand über einige Stunden verringert. https://idw-online.de/de/news664406
Auf dem Weg zur Autonomieveröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00Aktuelle Medienberichte legen erstmals US-amerikanische Eingriffe in deutsche Geschäfte mit missliebigen Staaten detailliert offen. Demnach intervenieren US-Behörden direkt bei deutschen Unternehmen, die etwa Finanztransaktionen mit Iran durchführen; dabei hat Washington immer wieder durchgesetzt, dass - in Deutschland legale - Geschäfte eingestellt und zuständige Angestellte und Vorstände entlassen wurden. Begründet wird dies damit, dass Firmen, die Standorte in den Vereinigten Staaten unterhalten, sich US-Recht zu unterwerfen hätten; dazu zählen auch bilaterale US-Sanktionen etwa gegen Iran.http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59495
Der Krieg gegen das Bargeld eskaliertveröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00Der Krieg gegen das Bargeld ist hervorragend international koordiniert. Weniger als eine Woche nachdem die indische Regierung über Nacht die Nutzung von 80 Prozent des Bargelds verbot, erklärte die US-Großbank Citigroup, sie werde künftig in ihren Filialen in Australien Ein- und Auszahlungen von Bargeld nicht mehr akzeptieren. „Diese Umstellung auf bargeldlose Filialen unterstreicht unser Engagement für den digitalen Zahlungsverkehr“, kommentierte Janine Copelin, Chefin für Retailbanking der Citigroup.http://www.nachdenkseiten.de/?p=36082#more-36082
Gerechtigkeit im Ausverkauf?veröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00Der Abbau mineralischer und fossiler Rohstoffe sowie die zunehmende Nutzung landwirtschaftlicher Flächen durch Agrarkonzerne und geplante Megaprojekte im Infrastrukturbereich (Häfen, Ölpipelines, Eisenbahntrassen) werfen viele Fragen auf. Vor allem der Schutz von Menschenrechte und Fragen einer gerechten Verteilung der Erträge bewegen viele AkteurInnen.http://www.rosalux.de/documentation/56685/gerechtigkeit-im-ausverkauf.html
Ein neues Video. Diesmal zum Denkfehler: Sparabsicht = Sparerfolgveröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00Das ist der Denkfehler, der vermutlich am häufigsten gemacht wird. Anette Sorg und Albrecht Müller kommen im Video auf die Hintergründe dieses auch von unseren Spitzenpolitikern gepflegten Denkfehlers zu sprechen: Es kommt drauf an, dass wir sparen wollen. Dann klappt das schon. So die Vorstellung. Weil der Denkfehler so weit verbreitet ist, bitten wir die NachDenkSeiten-Leserinnen und -Leser darum, das Video weiter zu verbreiten. Wir hoffen, dass es rundum verständlich ist und auch weiterhilft. Albrecht Müller.http://www.nachdenkseiten.de/?p=36091
Intensivierte Landwirtschaft führt überall zu den gleichen Artenveröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00Wo Menschen Grünlandflächen intensiver bewirtschaften, nimmt nicht nur die Artenvielfalt ab, sondern die Landschaft wird eintöniger und schließlich bleiben überall die gleichen Arten übrig. Somit wird die Natur ihre „Leistungen“ von der Bodenbildung für die Nahrungsproduktion bis zur Schädlingsbekämpfung nicht mehr erbringen können. Unter Leitung der Technischen Universität München (TUM) haben 300 Wissenschaftler erstmals untersucht, welche Konsequenzen intensivere Landnutzung über Artengruppen hinweg auf Landschaftsebene hat. https://idw-online.de/de/news664318
Globaler Militarisierungsindex 2016 \ Aufrüstungstendenzen in Europaveröffentlicht: 02.12.2016 00:00:00Mit Armenien, Russland, Zypern, Griechenland und Aserbaidschan befinden sich fünf europäische Länder unter den weltweiten Top Ten des Globalen Militarisierungsindex (GMI) 2016 des BICC. Nach der Annexion der Krim durch Russland und infolge des andauernden Konflikts in der Ostukraine deutet sich vor allem in Osteuropa eine verstärkte Militarisierung an. https://idw-online.de/de/news664398
Fidel Castro: Ein Leben für den Anti-Imperialismusveröffentlicht: 01.12.2016 00:00:00

Kuba ist nicht bloß eine weitere Autokratie, sondern zugleich Ideengeber für demokratische Entwicklungen gewesen. Eine politische Paradoxie, die zu einer differenzierteren Betrachtungsweise auf die Rolle von Fidel Castro verleitet.

https://le-bohemien.net/2016/12/01/fidel-castro-ein-leben-fuer-den-anti-imperialismus/
Steuergeschenke und Rohstoffplünderungveröffentlicht: 01.12.2016 00:00:00Die Börse wusste als erste, wo der Hammer hängt: Der Kursrutsch nach der Wahl von Donald Trump dauerte nur kurz, dann schnellten die Aktienkurse der Branchen nach oben, die sich ausrechnen können, vom Wirtschaftsprogramm Trumps zu profitieren, und das sind vor allem: Bau, Pharma, Banken. Die Werte von Unternehmern der IT-Industrie hingegen gingen unter der Erwartung, dass der globale Handel eingeschränkt werden wird, zurück. Old capitalism is back, und das vor dem Hintergrund einer in Aussicht gestellten erneuten Deregulierung der Finanzsysteme.http://www.sozonline.de/2016/12/steuergeschenke-und-rohstoffpluenderung/
Argentinien: Mauricio Macri oder „die Armuts-Fabrik“veröffentlicht: 01.12.2016 00:00:00Seit einem Jahr wird Argentinien wieder von einem konservativen Präsidenten regiert und prompt explodierte die Zahl der Armen. Zehntausende Argentinier protestierten in den vergangenen Wochen gegen das Abdriften in die Armut von Millionen ihrer Landsleute. Für die NachDenkSeiten versucht sich unser Südamerika-Korrespondent Federico Füllgraf an einer Einordnung der aktuellen Situation in Argentinien.http://www.nachdenkseiten.de/?p=36064#more-36064
Modernisierungsverlierer? Globalisierungsverlierer? Die Politik verhöhnt ihre Opferveröffentlicht: 01.12.2016 00:00:00Angela Merkel hat ihr Herz fürs Volk entdeckt. Die CDU müsse nun endlich auf Menschen zugehen, die „sich als Modernisierungsverlierer“ sehen und bei „Populisten von rechts und links ihre Zuflucht suchen“, so die Kanzlerin. Dabei tritt die Uckermärkerin zielsicher in Fußstapfen, die Andere hinterlassen haben. Seit dem Brexit ist es für die westlichen Eliten beispielsweise ausgemachte Sache, dass es vor allem „Globalisierungsverlierer“ sind, die nicht mehr die Vertreter der klassischen Politik wählen.http://www.nachdenkseiten.de/?p=36067#more-36067
Europäer nehmen Globalisierungsängste mit in die Wahlkabineveröffentlicht: 01.12.2016 00:00:00Protestwähler und populistisch argumentierende Politiker wirbeln in den USA und Europa bisher zementierte politische Mehrheiten durcheinander. Doch was treibt Menschen zu Parteien, die für sich allein beanspruchen, die Interessen des Volkes zu vertreten und sich gegen das sogenannte Establishment stellen? Eine repräsentative EU-Umfrage sucht nach Gründen für diese Entwicklung und zeigt: Globalisierungsängste spielen eine wesentliche Rolle.https://idw-online.de/de/news664236
TiSA – Angriff auf die öffentliche Daseinsvorsorgeveröffentlicht: 01.12.2016 00:00:00Es scheint unvorstellbar: Unsere Schulkantinen werden von Konzernen wie Coca-Cola oder McDonald's betrieben. Höhere Schulen oder einen Krankenhausaufenthalt können sich nur noch Wohlhabende leisten. Deutsche und mexikanische Unternehmen sprechen sich ab, welchen Stundenlohn und wie viele Urlaubstage sie gewähren möchten. Unglaublich? Leider nicht.http://www.attac.de/kampagnen/freihandelsfalle-ttip/hintergrund/tisa/
"Digitalisierung führt zu noch mehr Umweltzerstörung"veröffentlicht: 01.12.2016 00:00:00Die Grünen sind längst keine Umweltpartei mehr und die Zerstörung der Ressourcen droht sich noch zu beschleunigen. Friedrich Schmidt-Bleek, einst Pionier des Umweltschutzes, über sein neues Buch "Die 10 Gebote der Ökologie".http://www.wiwo.de/politik/deutschland/umweltschutzpionier-friedrich-schmidt-bleek-digitalisierung-fuehrt-zu-noch-mehr-umweltzerstoerung/14852066-all.html
Der Mordanschlag auf Polizisten in Heilbronn 2007veröffentlicht: 01.12.2016 00:00:00NachDenkSeiten-Gastautor Wolf Wetzel[*] setzt mit diesem Beitrag die Zusammenfassung seiner fünfjährigen Recherche zum NSU-VS-Komplex fort. Im Mittelpunkt steht der Mordanschlag auf Polizisten in Heilbronn 2007. Der politische Hintergrund, das Motiv und die Anzahl der (möglichen) Täter wechselten im Zuge der „Aufklärung“ so oft, dass es einem schwindlig werden kann und muss. Am Ende dieser Geisterbahn aus Ermittlungen und sagenhaften Pannen steht nun fest, dass dieser Mordanschlag von der neonazistischen Terrorgruppe „NSU“ verübt worden war.http://www.nachdenkseiten.de/?p=36047#more-36047
Die „Fake News“-Hysterie und der neue „vormundschaftliche Staat“. Von Paul Schreyer.veröffentlicht: 01.12.2016 00:00:00Einer der in den westlichen Medien meistgelesenen und meistdiskutierten Artikel der vergangenen Woche berichtete von einem besonders perfiden Erfolg russischer Propaganda: Moskau habe die amerikanischen Onlinemedien während des Präsidentschaftswahlkampfes mit „Fake News“ geflutet, also mit falschen und manipulierten Nachrichten.http://www.nachdenkseiten.de/?p=36055#more-36055
Kuba und linke Hoffnungen: Ein Gegenmodell des Wirtschaftsliberalismus? veröffentlicht: 01.12.2016 00:00:00Die kubanische Revolution war Teil des gesellschaftlichen Aufbruchs zu Beginn der 1960er. Daran ist zu erinnern, bevor sich die "Miami-Boys"an ihr Werk machenhttp://www.heise.de/tp/features/Kuba-und-linke-Hoffnungen-Ein-Gegenmodell-des-Wirtschaftsliberalismus-3513283.html?wt_mc=nl.tp-aktuell.taeglich
Schmelzende Gletscher in der Arktis und in den Anden veröffentlicht: 01.12.2016 00:00:00Die Energie- und Klimawochenschau: Kipppunkte in der Arktis, Klimaklage gegen RWE und Zweifel an den Biokraftstoffenhttp://www.heise.de/tp/features/Schmelzende-Gletscher-in-der-Arktis-und-in-den-Anden-3508405.html?wt_mc=nl.tp-aktuell.taeglich
Wenn Schulz von den Transatlantikern vorgeschoben wird veröffentlicht: 01.12.2016 00:00:00Die Transatlantiker sind offenbar in Panik. Sie haben eine Liste von Putins trojanischen Pferden in Europa erstellt, in der auch namhafte deutsche Politiker (u.a. Sigmar Gabriel) vertreten sind. Dazu gibt es Empfehlungen, wie etwa die Blockade von Nord Stream 2. Die supranationale Krake windet sich im Todeskampf.http://www.neopresse.com/politik/dach/wenn-schulz-von-den-transatlantikern-vorgeschoben-wird/?utm_source=Beitr%C3%A4ge+des+Tages&utm_campaign=e769107ced-Daily_Latest&utm_medium=email&utm_term=0_232775fc30-e769107ced-120555061
Das Leiden der Menschen im Ostteil Aleppos neigt sich dem Ende zu – für die Medien kein Grund zu Freude veröffentlicht: 01.12.2016 00:00:00Da darf der böse Russe dann auch nicht fehlen. Entgegen der Tatsache, dass Russland nach der Wiederaufnahme der Kämpfe, nach der einseitigen Waffenruhe der syrischen Armee von Mitte Oktober bis Mitte November, keine Angriffe mehr auf das östliche Aleppo geflogen hat behauptet Stefan Maier in seinem Filmbeitrag, die Offensive der Syrischen Armee werde von der russischen Luftwaffe unterstützt und ruft als Zeugen einen, trotz der schlechten Ernährungslage in Ostaleppo, wohlgenährten islamistischen Söldner – erkennbar an dem obligatorischen Vollbart – vor die Kamera.http://www.neopresse.com/politik/naherosten/das-leiden-der-menschen-im-ostteil-aleppos-neigt-sich-dem-ende-zu-fuer-die-medien-kein-grund-zu-freude/?utm_source=Beitr%C3%A4ge+des+Tages&utm_campaign=e769107ced-Daily_Latest&utm_medium=email&utm_term=0_23
Das Schachbrett des Teufels – Die CIA und der Aufstieg Amerikas heimlicher Regierung veröffentlicht: 01.12.2016 00:00:00David Talbot hat für dieses Monumentalwerk eine Vielzahl einschlägiger Archive der USA durchforstet, freigegebene Dokumente der CIA ausgewertet, Zeitzeugen interviewt. Gegenstand des Buches ist der Kampf der Mächtigen in den USA um die Formulierung und Durchsetzung innen- und außenpolitischer Ziele – nötigenfalls durch Krieg und Mord.http://www.neopresse.com/politik/usa/das-schachbrett-des-teufels-die-cia-und-der-aufstieg-amerikas-heimlicher-regierung/?utm_source=Beitr%C3%A4ge+des+Tages&utm_campaign=e769107ced-Daily_Latest&utm_medium=email&utm_term=0_232775fc30-e769107ced-1205550
Wasser ist Menschenrecht – nicht nur in Deutschland!veröffentlicht: 01.12.2016 00:00:00In Griechenland soll auf Druck der Troika (Quadriga) das Wasser privatisiert werden. Damit steht zu befürchten, dass die Teile der Bevölkerung, die von der Krise am meisten betroffen sind, keinen Zugang mehr zum Wasser haben, da sie es nicht bezahlen können. Der Widerstand in Griechenland ist groß, die Versorgung mit Wasser ist ein Menschenrecht.https://griechenlandsoli.com/2016/11/30/wasser-ist-menschenrecht-nicht-nur-in-deutschland-kampagne-gegen-die-wasserprivatisierung-in-griechenland/
Europas Fahnenträgerveröffentlicht: 30.11.2016 00:00:00Die aktuellen Bemühungen Berlins um den Aufbau einer unabhängig von den USA einsatzfähigen EU-Militärmacht dienen der Realisierung eines der ältesten Ziele der deutschen Außenpolitik. Dies belegen Dokumente aus den verschiedensten Phasen der deutschen Expansion. Dabei geht es darum, sich in der globalen Mächtekonkurrenz gegen die Vereinigten Staaten durchsetzen zu können. Bereits einer der ersten deutschen Expansionsstrategen, Friedrich List, hatte im Jahr 1841 - weit in die Zukunft ausgreifend - gemutmaßt, nur ein Zusammenschluss der "vereinigten Mächte von Europa" könne langfristig "Schutz, Sicherheit und Geltung gegen die amerikanische Übermacht" bieten. 1944 plädierte ein Experte im Reichswirtschaftsministerium angesichts der herannahenden Kriegsniederlage dafür, einen "Weg zu wirklicher europäischer Zusammenarbeit zu finden", um sich gegen die USA und die Sowjetunion zu behaupten; Berlin solle dabei nicht blutig regierender "Herr", sondern "Fahnenträger Europas" sein.http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59493
Die Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit führt die große Transformation von Eurasien veröffentlicht: 30.11.2016 00:00:00Die Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (engl. SCO) bewegt sich nun von der Zusammenarbeit in Sicherheits- und Verteidigungssachen zu zusätzlichen Bemühungen in Wirtschafts- und Finanz-Bereichen. Während seines fünfzehnten Gipfels Anfang November schlug der chinesische Premierminister Li Keqiang ihren Mitgliedern vor, eine Freihandelszone aufzubauen und eine regionale Entwicklungsbank zu erstellen, die den Einfluss von Peking und Moskau auf eine Region erhöhen wird, die laut der wichtigsten Strategen der Vereinigten Staaten, letztlich die Zukunft der globalen Hegemonie definieren wird.http://www.neopresse.com/politik/asien/die-shanghaier-organisation-fuer-zusammenarbeit-fuehrt-die-grosse-transformation-von-eurasien/?utm_source=Beitr%C3%A4ge+des+Tages&utm_campaign=0ab13efce8-Daily_Latest&utm_medium=email&utm_term=0_232775fc30-0ab13
Hetze im Netz nimmt zu - oft kommen die Täter straflos davonveröffentlicht: 30.11.2016 00:00:00Er hat Flüchtlinge in Facebook-Kommentaren als "Viehzeug", "Gelumpe" und "Dreckspack" bezeichnet - und deshalb steht Pegida-Anführer Lutz Bachmann an diesem Mittwoch erneut vor Gericht. Das Landgericht Dresden muss in einem Berufungsprozess über eine Verurteilung wegen Volksverhetzung entscheiden. Es wird nur noch um das Strafmaß gehen, denn den Vorwurf selbst hatte Bachmann vor zwei Wochen eingeräumt.http://www.tagesspiegel.de/politik/rechtsextremismus-hetze-im-netz-nimmt-zu-oft-kommen-die-taeter-straflos-davon/14903238.html
Die traurige Entwicklung der TAZ – sichtbar auch an einem Kommentar zu Fidel Castro. Hier die notwendige Gegenrede.veröffentlicht: 30.11.2016 00:00:00Die NachDenkSeiten hatten in den gestrigen Hinweisen auf einen Kommentar in der TAZ hingewiesen. Protestiert hatte nur einer unserer Leser, Thomas Hillebrand. Ihn, der Kuba gut kennt und die Geschichte des Landes verfolgt hat, bat ich um eine andere Würdigung des verstorbenen Präsidenten und Revolutionsführers. Albrecht Müller.http://www.nachdenkseiten.de/?p=36039#more-36039
Wacht auf – Leute wacht auf! Die Zeit wird knapp!veröffentlicht: 30.11.2016 00:00:00Ein Weckruf des ehemaligen Weltbank-Mitarbeiters Peter König! Die neoliberal-faschistischen Gräueltaten werden zunehmend kühner und werden ungestraft begangen. Sie sollten die 99,99% aus unseren hirngewaschenen Träumen aufwecken und zum SCHREIEN bringen! Ein Schrei nach Wandel, keinem begrenzten, sondern einem fundamentalen. Dieser Apparat muss gestoppt und nicht nur „reformiert“ werden, wie es die „kaviar-linken Intellektuellen“ vorschlagen. Absurditäten müssen vernichtet werden.http://npr.news.eulu.info/2016/11/29/wacht-auf-leute-wacht-auf-die-zeit-wird-knapp/
"Es werden zweierlei Maßstäbe angelegt, wenn es um die Mächtigen geht" veröffentlicht: 30.11.2016 00:00:00

Völkerstrafrechtler Benjamin Dürr über die Probleme des Internationalen Strafgerichtshofs und der neuen Idee eines Völkerstrafrechts

Benjamin Dürr ist Völkerstrafrechtler und arbeitet als Prozessbeobachter für verschiedene internationale Organisationen, Regierungen und Medien am Internationalen Strafgerichtshof (ICC) in Den Haag. Er hat gerade das Buch "Im Namen der Völker. Der lange Kampf des Internationalen Strafgerichtshofs" veröffentlicht.

http://www.heise.de/tp/features/Es-werden-zweierlei-Massstaebe-angelegt-wenn-es-um-die-Maechtigen-geht-3505594.html?wt_mc=nl.tp-aktuell.taeglich
Buch: Schuldenkrise und Landraub in Griechenlandveröffentlicht: 30.11.2016 00:00:00Soeben ist das Buch „Schuldenkrise und Landraub in Griechenland“ von Costis Hadjimichalis (Athen 2015) auch auf Deutsch im Verlag Westfälisches Dampfboot erschienen. Ein Buch, um die spezifisch griechischen historischen und sozialen Bedingungen für die Durchsetzung der Privatisierungen von öffentlichem Land wirklich zu verstehen.https://griechenlandsoli.com/2016/11/29/buch-schuldenkrise-und-landraub-in-griechenland/
Rückkehr der Hoffnung. Für eine offensive Doppelstrategieveröffentlicht: 29.11.2016 00:00:00

Die Zukunft ist abhanden gekommen. Die neoliberale Utopie ist erschöpft, aber ebenso sind es die linken Alternativen. Die Jahrzehnte eines zunächst konservativ-orthodoxen Neoliberalismus von Thatcher bis Kohl, seiner Verallgemeinerung unter den Regierungen Blair bis Schröder und schließlich seine autoritäre Vertiefung und Verankerung in den Jahren der Krise haben soziale Ungleichheiten und eine Polarisierung der Gesellschaft bewirkt, die kaum noch zu beherrschen ist. Die strukturelle Krise ist nicht gelöst und sie lässt sich im alten Rahmen auch nicht lösen. Die Versuche, den Finanzmarkt-Kapitalismus zu stabilisieren, verlängern nur die Agonie und zerreißen die Europäische Union und unsere Gesellschaften. Die Situation ist jedoch nicht durch Aufbruch gekennzeichnet, vielmehr gilt ein altes Zitat von Gramsci: „Das Alte stirbt, das neue kann nicht zur Welt kommen. Es ist die Zeit der Monster“. Ein solches Monster ist die neue Rechte in ihren verschiedenen Formen.

http://www.zeitschrift-luxemburg.de/rueckkehr-der-hoffnung-fuer-eine-offensive-doppelstrategie/
Regenwald im Tank: Immer mehr Palmöl wird in der EU für Biodiesel genutztveröffentlicht: 29.11.2016 00:00:00In der EU landet immer mehr Palmöl im Tank: Der Anteil des importierten Palmöls, das für Biodiesel verwendet wird, stieg 2015 im Vergleich zum Vorjahr um 3% auf 3,35 Millionen Tonnen an. Das geht aus einem Bericht der Umweltorganisation Transport & Environment (T&E) vom 25. November hervor. Demnach flossen 2015 rund 46% der insgesamt 7,3 Millionen Tonnen Palmöl-Importe der EU in den Verkehrssektor, während 45% in der Lebensmittel-, Tierfutter- und Kosmetikindustrie und 9% für Elektrizität und Wärme genutzt wurden.http://www.weltagrarbericht.de/aktuelles/nachrichten/news/de/32270.html
Erdogan der osmanische Tigerveröffentlicht: 29.11.2016 00:00:00Es trumpt aus allen Medien: Als könne man die US-Wahlen rückgängig machen, so bäumen sich deutsche Medien gegen das amerikanische Wahlergebnis auf. Als könne man die blutige Hillary doch noch auf den Stuhl des amerikanischen Präsidenten setzen, so bläst es aus Lautsprechern und Zeitungsspalten. Dort, wo der westeuropäische Einfluss nahe Null tendiert, da macht man sich wichtig.http://www.rationalgalerie.de/home/erdogan-der-osmanische-tiger.html
ARD/WDR benutzt Hackerangriff auf Telekom für neue faktenfreie Hetze gegen Russlandveröffentlicht: 29.11.2016 00:00:00Die neuesten ARD-„Fake News“: Wie gestern vorher­gesagt hat es nicht lange gedauert, bis die ARD den Hackerangriff auf die Telekom dazu benutze würde, neue Verleumdungen gegen Russland zu verbreiten. Und wie eigentlich immer, wenn die Staatssender ARD und ZDF der deutschen Öffentlichkeit Diffamierungen und Dämonisierungen über Russland in den Kopf trichtern, entbehren auch diese neuen Beschuldigungen jeglicher Grundlage.https://propagandaschau.wordpress.com/2016/11/29/ardwdr-benutzt-hackerangriff-auf-telekom-fuer-neue-faktenfreie-hetze-gegen-russland/
Piloten, Lokführer und Co: Von wegen Partikularinteressenveröffentlicht: 29.11.2016 00:00:00Die Piloten der Lufthansa setzen ihren Streik fort. Aber selbst von Gewerkschaftern hagelt es Kritik, es ginge lediglich um die Standesinteressen privilegierter Beschäftigter. Doch das ist grundfalsch, meint Heinz Willemsenhttps://www.marx21.de/piloten-lokfuehrer-und-co-von-wegen-partikularinteressen/
EU-Kommission schnürt Jumbo-Paketveröffentlicht: 29.11.2016 00:00:00Am Mittwoch stellt EU-Energiekommissar Cañete in Brüssel das Paket "Saubere Energie für alle" vor. Ein geleakter Entwurf sät allerdings Zweifel, ob mit dem Fahrplan bis 2030 die Energiewende in Europa gelingen kann. Statt einer Förderung von Erneuerbaren wittern Umweltverbände eine Renaissance von Kohle und Atomkraft.
http://www.klimaretter.info/politik/hintergrund/22333-eu-kommission-bereitet-winterpaket-vor
Wer erpresst wen?veröffentlicht: 29.11.2016 00:00:00In einer einzelnen Frage mit der AfD und noch weiter rechts stehenden Volksverhetzern übereinzustimmen, ist per se keine Schande. »Das hat Goebbels auch gesagt«, kann ein besonders dummes und infames Argument sein. Aber man sollte, wenn Überschneidungen mit der extremen Rechten nicht nur in der allgemeinen Sicht der Dinge, sondern sogar im Gebrauch bestimmter Begriffe auftreten, darüber nachdenken, wie diese Gemeinsamkeiten zustande kommen. Und ob sie wirklich sachlich begründet sind.http://www.jungewelt.de/2016/11-29/037.php
Böhmermann nimmt die AfD auseinanderveröffentlicht: 29.11.2016 00:00:00Jan Böhmermann hat in der vergangenen Folge seiner Show Neo Magazin Royal, die „Leistungen“ der „Alternative für Deutschland“ sachlich dargestellt. Und damit die Partei bloßgestellt. Wie das geht? Er hat nichts anderes getan, als Fakten und Anfragen vorzuleasen, die die AfD in keinem guten Licht dastehen lassen.https://diefreiheitsliebe.de/gesellschaft/boehmermann-nimmt-die-afd-auseinadner/
Es war einmal ...veröffentlicht: 29.11.2016 00:00:00Deutsche Bank, Volkswagen oder DFB – viele große Marken aus Deutschland sind in endlose Skandale verstrickt. Was bedeutet das für das Land?https://www.freitag.de/autoren/axel-brueggemann/es-war-einmal
Schloss Salem & Co. als lebender Verfassungsverstoß?veröffentlicht: 29.11.2016 00:00:00Was für eine Überschrift: "Würde man das Grundgesetz ernst nehmen, müsste Schloss Salem geschlossen werden", so die Süddeutsche Zeitung. Muss etwa Karlsruhe höchstselbst einschreiten gegen die Privatschulen im tiefen Süden des Landes?http://aktuelle-sozialpolitik.blogspot.de/2016/11/258.html#more
Internationale Dissidenz (III)veröffentlicht: 29.11.2016 00:00:00Eine sozialwissenschaftliche Einrichtung der Universität Frankfurt am Main kooperiert mit Polizei und Geheimdiensten. Das an der Frankfurter Hochschule angesiedelte "Forschungszentrum Globaler Islam" ist Teil des "Hessischen Präventionsnetzwerks gegen Salafismus", das vom Landeskriminalamt Wiesbaden und vom für Inlandsspionage zuständigen Verfassungsschutz gesteuert wird. Das Forschungszentrum wiederum sieht sich selbst als Think Tank, der die Funktion hat, die deutschen Repressionsbehörden bei ihrem Kampf gegen militante Islamisten durch die Evaluation von "Präventionsmaßnahmen" und "Deradikalisierungsprogrammen" zu unterstützen.http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59491
„Leiharbeit ist moderner Sklavenhandel“veröffentlicht: 29.11.2016 00:00:00Unter den Mechanismen, die besonders effektiv die Verarmung und Verelendung im Lande vorantreiben, ist neben Hartz IV auch und vor allem die sogenannte „Leiharbeit“ zu nennen, mittels derer Menschen wie Waren „verliehen“, in prekäre Lebensverhältnisse gezwungen und mit Armut konfrontiert werden.http://www.nachdenkseiten.de/?p=36021
Trauer in Afrika und Asien um Fidel Castroveröffentlicht: 29.11.2016 00:00:00Havanna. Die Bekundungen der Trauer um den verstorbenen kubanischen Revolutionsführer Fidel Castro, die aus afrikanischen und asiatischen Ländern an Kuba übermittelt worden sind, nehmen vielfach Bezug auf die Rolle der karibischen Insel in den antikolonialen Befreiungskämpfen der 60er- bis 70er-Jahre des vorangegangenen Jahrhunderts.https://amerika21.de/2016/11/164828/afrika-asien-trauer-um-fidel
Frankreichveröffentlicht: 29.11.2016 00:00:00Wenige Monate vor den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen 2017 ist Frankreich ein gezeichnetes Land: Der dschihadistische Terror stellt den gesellschaftlichen Zusammenhalt auf eine harte Probe, hinzu kommt eine seit Jahren stagnierende Wirtschaft. Die Franzosen sind unzufrieden, und Präsident Francois Hollande ist so unbeliebt wie keiner seiner Vorgänger. Immer mehr Wähler sympathisieren mit dem rechtsextremen Front National.http://www.bpb.de/shop/zeitschriften/apuz/237953/frankreich
Von der "Lügenpresse" zum Kampf gegen Fake-Newsveröffentlicht: 29.11.2016 00:00:00

Zum erklärten "postfaktischen Zeitalter" passend fürchten traditionelle Instanzen der Wahrheit die neue Medienöffentlichkeit

Die Verbreitung von Fake-News und Social Bots, die solche massenhaft posten, scheint allmählich zu einem Politikum zu werden, das oben auf der Agenda steht. War zuvor eher das ungeahndete Posten von Hassbotschaften das Problem, so wird nun von verschiedenen Seiten behauptet, dass Falschinformationen die Präsidentschaftswahl beeinflusst hätten, die wieder einmal ziemlich knapp ausgefallen ist. Gerne nehmen die traditionellen Medien, die zwar auch das Internet und Soziale Netzwerke nutzen, das Thema auf, um auf die ungeordnete und wilde Cyberwelt aufmerksam zu machen, wo bislang unkontrolliert Propaganda, Falschinformationen oder Gerüchte fabriziert werden.

http://www.heise.de/tp/features/Von-der-Luegenpresse-zum-Kampf-gegen-Fake-News-3505990.html?wt_mc=nl.tp-aktuell.taeglich
Der Schock als Chanceveröffentlicht: 29.11.2016 00:00:00Berlin hofft den Aufbau einer EU-Militärmacht und eventuell auch europäischer Nuklearstreitkräfte dank Donald Trumps Wahlsieg deutlich forcieren zu können. Der einflussreiche Diplomat und Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz Wolfgang Ischinger äußert, er "hoffe", "durch den Trump-Schock" sei "die Bereitschaft" zur Militarisierung der Union "dramatisch gewachsen". Das Europaparlament hat in der vergangenen Woche eine Entschließung verabschiedet, die unter anderem den Aufbau eines militärischen EU-Hauptquartiers, die Bildung einer "politischen Führung" für EU-Einsätze und die EU-weite Anhebung der Militäretats auf mindestens zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts vorsieht. Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini wirbt weiterhin für eine "Supermacht EU". Nach ersten Vorstößen von Experten haben sich nun auch erste führende Politiker und Kommentatoren dafür ausgesprochen, der EU auf der Basis französischer und britischer Atomwaffen Nuklearstreitkräfte zu verschaffen. Dafür reichten allerdings die französischen und die britischen Arsenale nicht aus, heißt es vielsagend in einer der führenden meinungsbildenden Tageszeitungen der Bundesrepublik.http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59492
Rot-Rot-Grün in Berlin – Kein Politikwechsel sondern Spiel mit dem Feuer veröffentlicht: 29.11.2016 00:00:00In Berlin dürfte bald die zweite Rot-Rot-Grüne Regierung kommen, von vielen wird der Koalitionsvertrag als Schritt nach vorne, als soziales Programm bezeichnet. Von einem Politikwechsel kann allerdings nicht die Rede sein erklären Lucia Schnell, Max Manzey und Stefan Bornost in einem Artikel, den wir dokumentieren.http://www.neopresse.com/politik/dach/rot-rot-gruen-in-berlin-kein-politikwechsel-sondern-spiel-mit-dem-feuer/?utm_source=Beitr%C3%A4ge+des+Tages&utm_campaign=bb502364d3-Daily_Latest&utm_medium=email&utm_term=0_232775fc30-bb502364d3-120555061
Autonomer Stadtbus: Sicher und zuverlässig unterwegs im Nahverkehrveröffentlicht: 29.11.2016 00:00:00Forscher entwickeln neuartiges Sensorkonzept und robuste Lokalisierung für den autonomen Mercedes-Benz Future Bus / Durch Forschungsarbeiten des FZI meisterte der Mercedes-Benz Future Bus im Juli eine rund 20 Kilometer lange Strecke autonom und ohne Fahrereingriff / Besondere Herausforderung waren dabei Tunnelfahrten, die Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h sowie die Länge des Busses von 12 Metern / Enge Zusammenarbeit zwischen Forschungspartner Daimler und FZI https://idw-online.de/de/news664103
Bestäuber in Bedrängnisveröffentlicht: 29.11.2016 00:00:00Weltweit ist ein ganzes Heer von Insekten und anderen Tieren damit beschäftigt, Pollen von einer Pflanze zur nächsten zu tragen und so die Blüten zu bestäuben. Bestäuber sind nicht nur wirtschaftlich wichtig, weil sie für bessere Ernten in der Landwirtschaft sorgen. Auch viele Wildpflanzen sind auf ihre Dienste angewiesen, um sich vermehren zu können. Allerdings haben die Bestäuber heutzutage mit vielen Problemen zu kämpfen, die zum Rückgang ihrer Bestände führen können. Vor den ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Folgen dieser Entwicklung warnt ein internationales Forscherteam jetzt im Fachjournal "nature". https://idw-online.de/de/news664135
Wie kann ich im Internet Falschmeldungen und Social Bots erkennen?veröffentlicht: 29.11.2016 00:00:00Immer häufiger nehmen Falschmeldungen und Social Bots Einfluss auf die politische Meinungsbildung. Oft sind sie ausländerfeindlich und schwer festzustellen, ob es sich um Gerüchte handelt. Ein paar Werkzeuge, gefälschte Nachrichten oder Bilder zu erkennen, gibt es aber doch. Elisa Makowski fasst sie zusammen.http://www.migazin.de/2016/11/29/wie-internet-falschmeldungen-social-bots/?utm_source=wysija&utm_medium=email&utm_campaign=MiGAZIN+Newsletter
Attac-Aktivitäten zum G20-Gipfel 2017veröffentlicht: 29.11.2016 00:00:00Am 1. Dezember 2016 übernimmt Deutschland die Präsidentschaft der G20, der zwanzig reichsten Staaten der Erde. Am 7. und 8. Juli 2017 werden sich deren Staats-und Regierungschef_innen in Hamburg zu einem Gipfeltreffen versammeln – drei Monate vor der Bundestagswahl findet eine Machtinszenierung statt, die eine Großstadt über Tage hinweg lahmlegen wird.http://www.attac.de/kampagnen/g20-in-hamburg/startseite/
Newsletter Robin Woodveröffentlicht: 29.11.2016 00:00:00

gerade halte ich das druckfrische ROBIN WOOD-Magazin in den Händen und wollte Dich informieren, was Du darin findest. Gerne kannst Du ein kostenloses Probemagazin anfordern!

Titelgeschichte ist der Baum des Jahres 2017: Die Fichte. Dass dieser Baum kontroverse Reaktionen auslöst, zeigt sich an den beiden Sätzen "Die Fichte ist der Brotbaum der deutschen Forstwirtschaft" und "Willst Du den Wald bestimmt vernichten, pflanze nichts als reine Fichten!" Aber die Fichte ist gleichzeitig sehr anfällig für die Auswirkungen des Klimawandels. Vom Brotbaum zum Notbaum?
https://crm.robinwood.de/civicrm/mailing/view?reset=1&id=253
Die Erfindung des Terrorismus veröffentlicht: 29.11.2016 00:00:00

Carola Dietze über die Entstehung des alten, neuen und islamischen Terrors

In ihrem Buch Die Erfindung des Terrorismus in Europa, Russland und den USA 1858-1866 schildert die Historikerin Carola Dietze wie sich dieses Phänomen im 19. Jahrhundert binnen weniger Jahre etablierte. Aus welchen Gründen kam es dazu? Telepolis fragte dazu die Autorin.

http://www.heise.de/tp/features/Die-Erfindung-des-Terrorismus-3463060.html?wt_mc=nl.tp-aktuell.taeglich
Dakota Access Pipeline: Gefährlich und ohne Respektveröffentlicht: 29.11.2016 00:00:00Seit Monaten protestieren amerikanische Ureinwohner gegen die geplante Öl-Pipeline, die vier US-Bundesstaaten durchqueren sollhttp://www.heise.de/tp/features/Dakota-Access-Pipeline-Gefaehrlich-und-ohne-Respekt-3485002.html?wt_mc=nl.tp-aktuell.taeglich
Hier ist das Video des Vortrags von Daniele Ganser zum Thema „Das US Imperium ist eine Oligarchie“veröffentlicht: 26.11.2016 00:00:00Daniele Ganser setzt bei seinen verschiedenen Vorträgen immer wieder neue inhaltliche Akzente. In Landau konzentrierte er sich am 20.11.2016 auf die Beschreibung und Analyse des „Imperiums USA“ und auf die Darstellung der Veränderung dieses wichtigen Staates – von einer allseits bewunderten Demokratie hin zur Oligarchie. Dem Glauben der Mehrheit unserer Meinungsführer wird damit deutlich widersprochen. Ganser belegt seine Kritik an dem Traumbild, das üblicherweise vom Westen und der Führungsmacht USA gezeichnet wird, mit vielen Fakten. Albrecht Müllerhttp://www.nachdenkseiten.de/?p=35997#more-35997
Gabriel García Márquez: Fidel Castro, wie ich ihn kenneveröffentlicht: 26.11.2016 00:00:00Zum 90. Geburtstag von Fidel Castro dokumentierte amerika21 einen Text von Literaturnobelpreisträger Gabriel García Márquez (1927-2014) über Kubas Revolutionsführerhttps://amerika21.de/2016/08/157778/fidel-castro-kenn
Kuba: Revolutionsführer Fidel Castro stirbt im Alter von 90 Jahrenveröffentlicht: 26.11.2016 00:00:00Havanna. Der ehemalige Staats- und Regierungschef von Kuba, Fidel Castro, ist am Freitag im Alter von 90 Jahren gestorben. Das gab sein Bruder, der amtierende Präsident Raúl Castro, in einer Fernsehansprache bekannt.https://amerika21.de/2016/11/164724/fidel-castro-tod-kuba
Schweden will Steuer auf Eigenverbrauch von Solarstrom abschaffenveröffentlicht: 26.11.2016 00:00:00

Schweden will offenbar nach Angaben der Tageszeitung "The Local" die erst zum Jahresbeginn 2016 eingeführte Steuer auf Eigenverbrauch von Solarstrom wieder abschaffen.

Damit sollten Investitionen in Photovoltaikanlagen erleichtert werden, schreibt das Blatt unter Berufung auf Finanzministerin Magdalena Andersson. Dies müsse allerdings noch von der EU-Kommission in Brüssel abgesegnet werden.

http://www.sonnenseite.com/de/energie/schweden-will-steuer-auf-eigenverbrauch-von-solarstrom-abschaffen.html?utm_source=%3A%3A%20Sonnenseite%20Newsletter%2026.%20November%202016%20%3A%3A&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Newsletter
Newsletter Blog Postwachstumveröffentlicht: 26.11.2016 00:00:00was sind die Chancen und Grenzen der politischen Umsetzbarkeit von Postwachstum? Dieser Frage widmet sich diese Woche Felix Holtermann. Joyce-Ann Syhre berichtet von den vielfältigen Ansätzen zur gesellschaftlichen Transformation, die auf der UTOPIKON thematisiert wurden. Das Verhältnis zwischen Postwachstum und Technik beleuchtet die aktuelle Ausgabe der TATuP. http://www.postwachstum.de/?wysija-page=1&controller=email&action=view&email_id=70&wysijap=subscriptions&user_id=904
Hamburg gegen den G20-Gipfelveröffentlicht: 26.11.2016 00:00:00

Am 3./4.12.2016 findet in Hamburg eine erste Aktionskonferenz gegen den G20-Gipfel 2017 statt (vorläufiges Programm hier).

Am 7. und 8. Juli 2017 soll in Hamburg der G20-Gipfel stattfinden. Die Regierungschefs und –chefinnen der 19 reichsten und mächtigsten Staaten der Erde, begleitet von 6.000 Delegationsmitgliedern, umschwärmt und dauerfotografiert von erwarteten 3.000 Journalist_innen und natürlich abgeriegelt und geschützt von einer Polizei- und Geheimdienstarmee von mindestens 10.000 Einsatzkräften. All dies soll mitten in Hamburg stattfinden: in den Messehallen, im Rathaus, in der Elbphilharmonie.

http://interventionistische-linke.org/beitrag/hamburg-gegen-den-g20-gipfel
Globale Probleme, nationale Interessenveröffentlicht: 26.11.2016 00:00:00Wie handlungsfähig sind internationale Institutionen im Konflikt mit nationalstaatlichen Interessen? Gespräch mit Andreas Bummel, Initiator der Kampagne für ein Parlament bei den Vereinten Nationenhttp://www.heise.de/tp/features/Globale-Probleme-nationale-Interessen-3457555.html?wt_mc=nl.tp-aktuell.taeglich
Syrien: Inszenierte Wirklichkeit auf Video veröffentlicht: 26.11.2016 00:00:00

Was ist Wahrheit, was ist Lüge? Was ist Wirklichkeit und was Propaganda? Im Krieg ist es oft alles andere als einfach herauszufinden, welche Nachrichten, welche Bilder und welche Filmaufnahmen der Realität entsprechen.

CNN veröffentlichte nun eine "Entschuldigung" des Syrischen Heimatschutzes, dessen Mitglieder in den Medien auch bekannt als Weißhelme oder White Helmets sind.

http://www.heise.de/tp/features/Syrien-Inszenierte-Wirklichkeit-auf-Video-3504873.html?wt_mc=nl.tp-aktuell.taeglich
Verstehen Frauen Aliens besser? veröffentlicht: 26.11.2016 00:00:00Sie kommen, reden wir mit ihnen! - Denis Villeneuves aufregender Science-Fiction "Arrival" versucht Sprachspiele mit Außerirdischenhttp://www.heise.de/tp/features/Verstehen-Frauen-Aliens-besser-3505008.html
Mehr als 1700 Reichsbürger in Bayern - 340 haben Waffenveröffentlicht: 26.11.2016 00:00:00Einen Monat nach den tödlichen Schüssen eines sogenannten Reichsbürgers auf Polizisten nennt Bayerns Innenminister Zahlen zu der Bewegung. Außergewöhnlich viele haben Waffen.http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Mehr-als-1700-Reichsbuerger-in-Bayern-340-haben-Waffen-id39816987.html
#TISALEAKS - Der geheime Ausverkauf des Datenschutzesveröffentlicht: 26.11.2016 00:00:00Seit drei Jahren verhandeln Politiker der EU, der USA und 21 weiterer Staaten über das Handelsabkommen TiSA (Trade in Services Agreement). Es soll Hemmnisse für den internationalen Handel mit Dienstleistungen aus dem Weg räumen. Wie schon bei den enorm umstrittenen Abkommen TTIP und CETA finden auch die TiSA-Verhandlungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit hinter verschlossenen Türen statt.http://newsletter.greenpeace.de/ov?mailing=1Y5B2B6Y-UYM1CT9&m2u=1Y5SX840-1Y5B2B6Y-NBRT60
Schulz, Merkel usw., die Leute an den Schaltstellen von Politik und Medien sind so unerträglich, dass man verzweifeln könnteveröffentlicht: 25.11.2016 00:00:00Dabei würden wir doch so gerne Hoffnung verbreiten. Ihre Reaktionen auf unsere Analysen sind unterschiedlich. Manchen sind wir noch zu brav, andere wünschen sich mehr positive Ausblicke und weniger hart formulierte Kritik. Lesen Sie die folgenden sechs symptomatischen Beispiele aus den letzten Tagen, die den skandalösen Zustand unserer selbsternannten „Eliten“ aus Politik und Medien beschreiben. Es wird immer schwieriger, Lichtblicke zu entdecken. Es ist nicht mehr zum Aushalten!, schrieb gerade ein NachDenkSeiten Leser. Albrecht Müllerhttp://www.nachdenkseiten.de/?p=35987
Wie Linksliberale einen Krieg mit Russland wieder für denkbar haltenveröffentlicht: 25.11.2016 00:00:00Während immer noch die USA als Hauptkriegsgefahr beschworen wird, formiert sich ein neuer deutscher Patriotismus, der auch ohne die Amerikaner gegen Russland mobil machen würde.http://www.heise.de/tp/features/Wie-Linksliberale-einen-Krieg-mit-Russland-wieder-fuer-denkbar-halten-3502218.html?wt_mc=nl.tp-aktuell.taeglich
Zeitenwende in der Klimapolitik?veröffentlicht: 25.11.2016 00:00:00Wie die Dynamik aus Marrakech nach der US-Wahl aufrechterhalten werden kann: Das Wuppertal Institut legt zwei Analysen zur Klimakonferenz in Marrakech vor und zeigt mehrere Optionen dazu auf, wie eine erfolgreiche Klimapolitik auch bei einer potentiellen Blockadehaltung der USA aussehen könnte. Zentral dabei, so die Autoren des Impulspapiers, ist eine Koalition klimapolitisch ambitionierter Staaten und eine stärkere Einbeziehung sub-nationaler Akteure in den Prozess. https://idw-online.de/de/news663988
Stadtplanung als Schlüssel zum Erreichen des Zwei-Grad-Zielsveröffentlicht: 25.11.2016 00:00:00Im Zuge der weltweiten Verstädterung wird der heutige Bau von Transportsystemen, Gebäuden und anderen Infrastrukturen über die CO2-Emissionen von morgen entscheiden. Wenn diese Infrastrukturen klimafreundlich gestaltet werden, können jetzt schon die Hälfte der zukünftigen CO2-Emission eingespart werden. Das entspräche ab 2040 rund 10Gt CO2 pro Jahr. Diese Menge wird derzeit von den USA, Europa und Indien zusammen ausgestoßen. Dies sind Kernergebnisse der neuen Studie, die Felix Creutzig vom Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) jetzt mit Kollegen im Fachmagazin Nature Climate Change veröffentlicht. https://idw-online.de/de/news663927
Die wesentliche Komponenteveröffentlicht: 25.11.2016 00:00:00Einer der einflussreichsten Berliner Außenpolitik-Think Tanks arbeitet an Plänen zur Wiederaufnahme der Zusammenarbeit zwischen Russland und der EU. Die Konfrontation zwischen beiden Seiten könne "nicht für immer andauern", heißt es in einem Papier, das im Rahmen eines gemeinsamen Projekts der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) und des Russian International Affairs Council (RIAC) verfasst wurde: "Früher oder später" müssten "die Beziehungen zwischen Russland und der EU normalisiert werden". Im Detail zielt das Projekt darauf ab, einerseits zwar ein spürbares Maß an Spannungen aufrechtzuhalten, solange Moskau sich den Weltordnungsplänen des Westens widersetzt, andererseits aber vor allem ökonomisch wieder zu einer ungehinderten Abwicklung lukrativer Geschäfte zu gelangen; Letzteres sei "die wesentliche Komponente".http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59490
Die globale Wirtschaftseliteveröffentlicht: 25.11.2016 00:00:00Alle reden über die globale Macht der Eliten. Über die globale Elite und wie ihr Einfluss die Demokratie zunehmend infrage stellt. In ihrem Interesse liegen Kriege, liegt die Plünderung Afrikas, liegen Sozialabbau, TTIP, CETA und Co. Doch wer ist diese „globale Elite“ eigentlich und wie rekrutiert sie sich?http://www.nachdenkseiten.de/?p=35985
Die Wegbereiter des Putinismusveröffentlicht: 25.11.2016 00:00:00Den Moskauer Ökonomen und Publizisten Wladislaw Inosemzew treibt die Frage um, wie Putin sein Machtsystem in Russland habe aufbauen können. War es wirklich ein Bruch mit der laufenden Demokratisierung des Landes? In einem meinungsstarken Essay für das unabhängige Webmagazin snob stellt er die Schuldfrage und schaut genauer auf die 1990er Jahre.http://www.dekoder.org/de/article/wegbereiter-putinismus-1990er
Ist die Bolivarische Revolution ein populistischer Fehlschlag? veröffentlicht: 25.11.2016 00:00:00Die Sozialprogramme in Venezuela sind keine "milden Gaben" einer populistischen Regierung, sondern beinhalten die Beteiligung und Befähigung der Bevölkerunghttps://amerika21.de/analyse/164605/venezuela-populismus
EZLN in Mexiko kritisiert "falsche Kritiker"veröffentlicht: 25.11.2016 00:00:00Mexiko-Stadt. Der von der Zapatistischen Armee der Nationalen Befreiung (EZLN) ausgearbeitete Vorschlag, bei den Präsidentschaftswahlen 2018 in Mexiko mit einer unabhängigen indigenen Kandidatin anzutreten, hat für Wirbel in den landesweiten Medien und der Parteilinken gesorgt.https://amerika21.de/2016/11/164497/wahlen-ezln-cni
«Egal was die Linke macht» veröffentlicht: 24.11.2016 00:00:00Mehr Sozialstaat? National gefärbter Klassenkampf? Linke Identitätspolitik? Politologin Silja Häusermann über Antworten auf Abstiegsängste von sogenannten Modernisierungsverlierern.https://www.woz.ch/-74ce
Newsletter Mehr Demokratie - CETA in Bayernveröffentlicht: 24.11.2016 00:00:00ich komme mir wie eine Läuferin vor, der unterwegs Hürden in den Weg gestellt werden. So beeindruckend hatten wir die Unterschriften für die Zulassung eines Volksbegehrens an einem Tag gesammelt.

Jetzt stecken wir schon mitten in den Vorbereitungen für das bayerische Volksbegehren gegen CETA. Immerhin müssen für ein erfolgreiches Volksbegehren über 900.000 Menschen in ihr Rathaus gehen und unterschreiben.
http://www.newsletter-webversion.de/?c=0-rnb9-ba8e01-k9a
Außen Ku-Klux-Klan - innen Verfassungsschutz veröffentlicht: 24.11.2016 00:00:00Rechtsextreme Gruppierungen im Umfeld des NSU - Immer dabei: V-Leute. Telepolis-Serie zum "Nationalsozialistischen Untergrund" - Teil 5http://www.heise.de/tp/features/Aussen-Ku-Klux-Klan-innen-Verfassungsschutz-3496296.html?wt_mc=nl.tp-aktuell.taeglich
Gabriel bremst, wo er kannveröffentlicht: 24.11.2016 00:00:00Die Energie- und Klimawochenschau: Von gut gelaunten Klimagipfeln, Angriffen auf die Windenergie und beunruhigenden Neuigkeiten aus der Arktishttp://www.heise.de/tp/features/Gabriel-bremst-wo-er-kann-3496256.html?wt_mc=nl.tp-aktuell.taeglich
Terrorunterstützerveröffentlicht: 24.11.2016 00:00:00Die Bundesanwaltschaft erhebt zum wiederholten Male Anklage gegen Unterstützer einer von der Bundesregierung begünstigten syrischen Miliz. Die drei Angeklagten hätten mit der 20.000 Mann starken Jihadistentruppe Ahrar al Sham eine terroristische Vereinigung gefördert, erklärt die Bundesanwaltschaft, die bereits mehrere Prozesse gegen Helfer der Organisation angestrengt hat. Das Stuttgarter Oberlandesgericht, das Anfang Oktober ein erstes Urteil in Sachen Ahrar al Sham gefällt hat, stuft die Miliz sogar als "eine besonders schlagkräftige terroristische Vereinigung" ein. Damit wirft die deutsche Justiz ein Schlaglicht auf die Berliner Außenpolitik und auf die Berichterstattung der deutschen Medien. Ahrar al Sham wird in der Bundesrepublik gewöhnlich den syrischen "Rebellen" zugeordnet, die die Bundesregierung fördert und die entsprechend mit Sympathie bedacht werden. Frank-Walter Steinmeier, Außenminister und künftiger Bundespräsident, hat sich im Januar dafür eingesetzt, die Miliz nicht von den Genfer Syrien-Verhandlungen auszuschließen; Russland hatte gefordert, mit Terroristen - darunter der IS und Al Qaida, aber eben auch Ahrar al Sham - nicht zu verhandeln. Laut Urteil der deutschen Justiz hat sich Steinmeier mit dem Einsatz für die Miliz für eine terroristische Organisation stark gemacht.http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59489
[Rom] Plan B Konferenz, 11./12. März 2017veröffentlicht: 24.11.2016 00:00:00Die nächste Plan B Konferenz, wird am 11./12. März 2017 in Rom stattfinden, als Gegen-Konferenz zum 60ten Jahrestag des Vertrages von Rom. Mit den Wahlen in Frankreich und Deutschland und der Ratifizierung von CETA – das abgelehnt werden könnte durch die Weigerung von nur einem Parlament eines Staates der EU. 2017 wird ein wichtiges Jahr für Europa.https://griechenlandsoli.com/2016/06/24/rom-plan-b-konferenz-11-12-maerz-2017/
Ecuador und China beschließen strategische Kooperationveröffentlicht: 24.11.2016 00:00:00Quito. Der Präsident von China, Xi Jinping, hat zum ersten Mal Ecuador besucht. Dabei unterzeichneten die Regierungen beider Länder elf Abkommen. Es handelt sich um Vereinbarungen in den Bereichen Finanzierung, Kommunikation, Kultur, produktive Strategien sowie eine Kooperation zur Bewältigung der Folgen des Erdbebens in Ecuador. China ist der drittgrößte Handelspartner für Ecuador.https://amerika21.de/2016/11/164496/ecuador-china-kooperation
Ein Experiment, mit dem Sie sich selbst davon überzeugen können, wie infam Teile der Medien mittlerweile agierenveröffentlicht: 24.11.2016 00:00:00Sollten Sie die gestrige Generaldebatte über den Bundestagshaushalt 2017 noch nicht gesehen haben, dann lade ich Sie hiermit herzlich zu einem kleinen Experiment ein. Schauen Sie sich doch bitte vollkommen unvoreingenommen die Rede der Oppositionsführerin Sahra Wagenknecht an. Lassen Sie das Gesehene und Gehörte sacken und lesen sich bitte dann die Kommentare der Herren Rübel, Volmer und Denkler durch.http://www.nachdenkseiten.de/?p=35969
Streuen wir der Globalisierung Sand ins Getriebe!veröffentlicht: 23.11.2016 00:00:00

"Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt!" schrieb Günter Eich in seinem Gedicht "Träume". Attac ist Sand im Getriebe der Globalisierung.

"Sand im Getriebe" ist der deutschsprachige Rundbrief von Attac International. Eine unabhängige Redaktion von Attac Deutschland, Österreich und der Schweiz publiziert hier regelmäßig zu internationalen Themen.

http://sandimgetriebe.attac.at/
Internationale Dissidenz (II)veröffentlicht: 23.11.2016 00:00:00Sozialwissenschaftler der Universität Frankfurt am Main planen für kommendes Jahr einen Kongress über die "Radikalisierung" transnational agierender "Dissidenten". Dabei werden sowohl Protestbündnisse sogenannter Globalisierungskritiker als auch dschihadistische Gruppen unter der Fragestellung betrachtet, wie sich Oppositionelle zu kompromisslosen Kämpfern gegen die westlich geprägte "internationale Ordnung" entwickeln. Die Frankfurter Forscher stehen mit diesem Ansatz nicht allein. So untersuchen etwa Einrichtungen wie das "Institut für Soziale Bewegungen" an der Ruhr-Universität Bochum den Einfluss "strömungsübergreifender Mobilisierungen" auf die politische Durchschlagskraft von Protestbündnissen.http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59488
Atlantic Council über die "Trojanischen Pferde des Kreml" veröffentlicht: 23.11.2016 00:00:00

Ein Blick in die Propaganda-Küche der Transatlantiker, nach denen Europa schon von Russland untergraben und das Ende nahe ist

In transatlantischen Kreisen geht nach der Wahl von Donald Trump weiterhin die Furcht um, dass der neue Präsident mit seinem angekündigten Isolationismus und seiner Wertschätzung von Putin die seit Jahren gepflogene und mit dem Ukraine-Konflikt hochgefahrene Anti-Russland-Politik aufgeben könnte. Umso verbissener wird die "russische Gefahr" beschworen. Allerdings ist noch keineswegs ausgemacht, ob Trump nicht gut konservativ doch wieder an die Demonstration militärischer Macht unter George W. Bush anschließt.

http://www.heise.de/tp/features/Atlantic-Council-ueber-die-Trojanischen-Pferde-des-Kreml-3494118.html?wt_mc=nl.tp-aktuell.taeglich
"Alarmierende Wahrscheinlichkeit" eines Supergaus in belgischen Atomkraftwerkenveröffentlicht: 23.11.2016 00:00:00

Der Chef der belgischen Atomaufsicht ist entsetzt über den Betreiber Electrabel, der keine Initiativen zeige, das "Sicherheitsniveau zu verbessern"

Die gefährlichen belgischen Atommeiler kommen nicht aus den Schlagzeilen. Doch nun sind es nicht Atomkraftgegner, die auf die fatale Lage in den Atomkraftwerken aufmerksam machen, sondern niemand anders als der Chef der Atomaufsichtsbehörde (AFCN). Die belgische Zeitung "La Libre" hat über zwei Briefe berichtet, die Jan Bens am 1. Juli und am 2. September an Electrabel und Engie geschickt hat, denn der führende belgische Energiedienstleister ist eine Tochtergesellschaft der französischen GDF Suez, die inzwischen in Engie umbenannt wurde.

http://www.heise.de/tp/news/Alarmierende-Wahrscheinlichkeit-eines-Supergaus-in-belgischen-Atomkraftwerken-3494478.html?wt_mc=nl.tp-aktuell.taeglich
Sachsen fremdenfeindlicher als Rest der Deutschenveröffentlicht: 23.11.2016 00:00:00

Sachsen wehren sich gegen das Klischee, fremdenfeindlicher als der Rest der Republik zu sein. Eine neue Studie zeigt nun: an dem Vorurteil ist etwas dran

In Sachsen sind Fremdenfeindlichkeit, Islamophobie, Rassismus und Nationalismus deutlich stärker verbreitet als im Rest des Landes. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die Forscher am Dienstag vorstellten.

http://www.heise.de/tp/features/Sachsen-fremdenfeindlicher-als-Rest-der-Deutschen-3495434.html?wt_mc=nl.tp-aktuell.taeglich
Incirlik: Türkei hat Zugang zu Aufklärungsdaten der Bundeswehr-Tornados veröffentlicht: 23.11.2016 00:00:00

Leistet die Bundesregierung Beihilfe für den Krieg der türkischen Regierung gegen die Kurden?

Die Antwort der Regierung auf eine parlamentarische Anfrage der Fraktion der Linken bestätigt Befürchtungen, über die Telepolis schon vor Monaten berichtete: Die Türkei - und nicht nur sie - hat den vollen Zugriff auf die Daten und Fotos der Aufklärungsflüge der deutschen Tornados im Kriegsgebiet Türkei-Nordsyrien-Nordirak.

http://www.heise.de/tp/news/Incirlik-Tuerkei-hat-Zugang-zu-Aufklaerungsdaten-der-Bundeswehr-Tornados-3495320.html?wt_mc=nl.tp-aktuell.taeglich
»Plan B«-Kontroversen in Kopenhagenveröffentlicht: 23.11.2016 00:00:00»Wir sind hier, um berechtigten Ärger und Frustration in eine internationale Bewegung für wirkliche Veränderungen zu überführen. Die Menschen in Europa brauchen eine Alternative zum Neoliberalismus der EU.« Mit diesen Worten eröffnete Pernille Skipper, Sprecherin und Abgeordnete der dänischen Rot-Grünen Allianz, am vergangenen Wochenende die Konferenz »Für einen Plan B in Europa!« Der Einladung der dänischen und der schwedischen Sozialisten sowie der GUE/NGL, der Fraktion der Linken im Europäischen Parlament, nach Kopenhagen waren mehr als 200 Interessierte aus zahlreichen Ländern Europas gefolgt; 21 linke Parteien waren vertreten.https://www.neues-deutschland.de/artikel/1032895.plan-b-kontroversen-in-kopenhagen.html

auswählbare Kategorien:





































































































































































































































































bereits ausgewählt: